fbpx

Your balance© 2019 by Susanne Macierzynski | All rights reserved.
Susanne Macierzynski – Your Balance | Klarenbrunnstraße 15 | 6700 Bludenz | Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | susanne@your-balance.at

Teilen mit:

Gefällt mir:

Reflexzonenmassage Hand

Massieren deine Beschwerden doch einfach weg!

Reflexzonen Hand: Hast du schon mal darüber nachgedacht mit einer Handreflexzonenmassage, deine Beschwerden einfach zu vertreiben? Ich zeige dir die wichtigsten Punkte, die bei Problemen im Arm- oder Schulterbereich, Augen- , Magen- , Darm- und Gallenerkrankungen, Kopfschmerzen, Stress u.v.m helfen. In den Handflächen besteht nämlich eine enge Beziehung zwischen bestimmten Zonen an den Händen und den Organen, Gliedern sowie Nerven des Körpers. Durch Drücken dieser Reflexzonenpunkte wird eine direkte Wirkung auf die Organe ausgeübt

Unsere Hände sind eine „Landkarte“ des menschlichen Körpers. Jedes Körperteil, einschließlich deiner Organe, entspricht einem dazugehörigen Reflexpunkt an deinen Händen. Druck auf die Reflexpunkte an deinen Händen auszuüben, stimuliert Nervenimpulse, die zum dazugehören Körperbereich wandern. Die Impulse rufen eine Entspannungsreaktion hervor. Wenn Muskeln sich entspannen, öffnen sich die Blutgefäße und steigern die Durchblutung. Das Ziel liegt darin, dem Körper wieder zum normalen Gleichgewicht zu verhelfen, welches Voraussetzung für eine gute Gesundheit ist.

Reflexzonen Hand – Warum hilft so eine Behandlung?

Die Epithelschicht der Haut ist jedenfalls äußerst schmerzempfindlich und der Schmerzpunkt kann genau lokalisiert werden. Dies ist ein sogenannter Oberflächenschmerz. Der tiefere Schmerz braucht hingegen länger, bis er registriert wird und kann punktuell nicht lokalisiert werden. Dieser Schmerz wird von inneren Organen ausgelöst.

Wir kennen, dass das individuelle Schmerzempfinden durch die Reaktionen auf den Schmerz noch verstärkt werden. Man wird insgesamt schmerzempfindlicher.

Durch Massieren der Reflexpunkte wird jedoch die Schmerzempfindung rückläufig.

Diese Punkte helfen bei Problemen mit: 

  • Arm- oder Schulterbereich
  • Augen-, Magen-, Darm- und Gallenerkrankungen
  • Kopfschmerzen
  • Stress
  • Herzbeschwerden
  • Ischiasnerv
  • Lymphsystem
  • Lungen
  • Nebenhöhlen
  • Nieren
  • Ohren
  • Schilddrüse
  • Sonnengeflecht & Zwerchfell
  • Wirbelsäule
  • Blase usw.

 

In den Handflächen nun besteht eine enge Beziehung zwischen bestimmten Zonen an Organen, Gliedern und Nerven des Körpers. Durch Drücken dieser Reflexzonenpunkte wird eine direkte Wirkung auf die entsprechenden Organe ausgeübt. Das Ziel einer Reflexzonenmassage liegt darin, dem Körper wieder zu einem normalen Gleichgewicht des Stoffwechsels zu verhelfen, das die Grundlage für eine gute Gesundheit bildet.

Wie funktionierts?

  • Drücke mit den Daumen auf den Punkt des entsprechenden Bereichs der Hand für 5 Sekunden.
  • Lasse die Daumen für 3 Sekunden los
  • Drücke erneut
  • Wiederhole dies für einige Minuten, mehrmals am Tag

 

%d Bloggern gefällt das: