Gesichtsorgantafeln

Unser Gesicht ist der Spiegel zu unserer Seele. Es ist ein Portal, mit dem wir unsere Gefühle, Gedanken, Stimmungen und Gemütszustände nach außen hin deutlich zeigen. Gleichzeitig ist es auch der Teil unseres Körpers, mit dem wir unsere Außenwelt am stärksten wahrnehmen. Nirgendwo sonst liegen so viele Meridianbahnen der Sinnesorgane so dicht nebeneinander. Es ist kein Wunder, dass auch unsere Organe, die selbst kaum auf sich aufmerksam machen können, durch Falten, Verfärbungen und Hautveränderungen in unserem Gesicht deutlich zeigen, wie es ihnen geht. Dabei lassen sich Schädigungen und Schwächungen der Organe bereits bis zu sieben Jahre im Voraus am Gesicht erkennen, bevor sie wirklich akut werden.

Niere Abb. 11

Wenn Sie Anzeichen für Nierenprobleme gefunden haben, stellen Sie sich zunächst die folgenden praktischen Fragen:
• Habe ich Lebensgewohnheiten, die sich negativ auf meine Nieren auswirken können?
• Nehme ich Medikamente oder andere Mittel zu mir, deren Nebenwirkungen die Nieren schwächen?
• Rauche ich, trinke ich häufig Alkohol oder nehme ich andere Drogen zu mir?
• Trinke ich ausreichend Wasser (mindestens 3 Liter pro Tag) und schütze ich meine Nieren vor zu starker Unterkühlung?
• Ernähre ich mich gesund, oder gibt es Nahrungsfaktoren, die mich krank machen können?
• Gibt es in meiner Umgebung eine ungewöhnlich hohe Belastung an Schadstoffen, Schwermetallen, Pestiziden, Strahlungen oder anderen gesundheitsschädigenden Faktoren?

Fragen Sie darüber hinaus, welche seelische Ursache die Nierenschwäche haben kann:

Nieren
• Welche Partnerprobleme möchte ich nicht beleuchten und verdränge sie innerlich?
• Kann es sein, dass mein derzeitiger Lebenspartner mir eigene Seelenprobleme spiegeln will? Und wenn ja, welche?
• Kann es sein, dass ich an alten Problemen festhalte und so immer wieder die gleichen Partner und Problemstellungen des Lebens anziehe?

Nebennieren
• Was stresst mich wirklich im Leben?
• Welche Befehle von außen rauben mir den letzten Nerv?
• Welche Bereiche meines Lebens fließen nicht mit der Schöpfung?

Nierenbecken
• Welche Lebensthemen sind so lange nicht angeschaut worden, dass sie sich in meiner Niere versteinert haben?
• Welchen seelischen Abfall kann ich nicht loslassen und sammle ihn daher in meinem Körper an?
• Welche Partnerprobleme möchte ich nicht beleuchten und verdränge sie innerlich?

Quelle: Gärtner, Heiko. Krankheiten auf einen Blick erkennen: Antlitz• und Körperdiagnose sowie weitere Techniken, um Menschen ganzheitlich zu erfassen (German Edition) . mvg Verlag.